„Biotope City is smart“

( Wien 2017 )

Das Konzept der Biotope City sieht neue Kooperationen von Stadt, Natur und Mensch als notwendige Antwort auf Herausforderungen durch Klimawandel und zunehmende Urbanisierung. „Die Stadt als Natur“ fordert neue und vielfältige Möglichkeiten für die Ansiedlung von Flora und Fauna in einer urbanen Umwelt: Fassadenbegrünungen, ein großer Baumbestand, ebenerdige Gärten und Dachgärten, private begrünte Freiflächen und Gemeinschaftsgärten. Dies erfordert einen hohen Einsatz in der Planung und Umsetzung, aber auch in der Erhaltung und Pflege, insbesondere durch Hausverwaltungen und die (zukünftige) Bewohnerschaft.

Das vom Klima- und Energiefonds geförderte Forschungsprojekt „Biotope City is smart“ begleitet den Planungs- und Umsetzungsprozess des Biotope City Quartiers auf dem ehemaligen Coca Cola Areal in Wien Favoriten. Das interdisziplinäre Projektteam besteht aus dem Institut für Landschaftsplanung BOKU Wien, der Stiftung Biotope City, green4cities GmbH, Rüdiger Lainer + Partner Architekten, Dr. Roland Mischek, Auböck + Kárász Landscape Architects und wohnbund:consult. Die Aufgabe von wohnbund:consult im Projekt ist die Darstellung sozialer und humanökologischer Effekte umfassender Begrünungsmaßnahmen auf den Menschen, mögliche Hemmnisse in der Umsetzung von Seiten der Hausverwaltung und mögliche Modelle für die Einbindung der Bewohnerschaft in die Pflege und Erhaltung des Quartiers.

« zurück